Regenbogen

Am Freitag hat es zu regnen begonnen. Die nächsten 2, 3 Monate wird es ziemlich viele Regentage geben – hoffentlich nicht allzuviele, denn wenn es regnet ist es hier echt kalt hässlich. Und es gibt einfach kein Haus oder Zimmer mit Heizung, in dem man sich aufwärmen kann. Natürlich ist bei diesem Wetter auch im Oratorium tote Hose.

Der Regen hat aber auch seine guten Seiten, wie Martin und ich am Freitag Abend gesehen haben: 2 Regenbögen – und wirklich zwei ganze Bögen, so groß, dass sie nicht auf ein Foto draufgepasst haben – über Tijuana.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s