Proyecto Salesianos

Den Kindern ärmster mexikanischer MigrantInnen ermöglichen die Salesianer Don Boscos in Tijuana eine informelle Schulbildung, sie bieten ein Freizeitprogramm an und leisten Pastoralarbeit.

Das Proyecto Salesiano Tijuana wurde 1987 gegründet und besteht aus sieben salesianischen Gemeinschaftszentren (Oratorien), die in den armen Randbezirken Tijuanas errichtet wurden. Durch Bildungs- und Freizeitangebote sowie Pastoralarbeit in den Oratorien sollen vor allem die bedürftigsten Kinder und Jugendlichen die Chance auf eine allgemeine Ausbildung, soziale Integration und ein menschenwürdiges Leben haben. Das Projekt soll Kindern und Jugendlichen Bildung und handwerkliche Fähigkeiten vermitteln, die Kinder und Jugendlichen und deren Familien (falls möglich) durch Familiensozialarbeit und Kultur- und Sportveranstaltungen in eine Gemeinschaft einbinden sowie ein aktives Glaubensleben für Kinder und Jugendliche fördern.

Die Hauptaktivitäten des Projekts sind Sport- und Freizeitangebote (Fußball, Basketball, Volleyball), Bildungsmöglichkeiten (Nachhilfe, escuelita „kleine Schule“ für Kinder, die aufgrund fehlender Dokumente keinen Zugang zu öffentlichen Schulen haben, Erwachsenenbildung, handwerkliche Ausbildung-TecnoBosco), religiöse und gemeinschaftsfördernde Aktivitäten (Katechismusunterricht, Jugendgruppen, Gottesdienst, Folkloregruppen, Feste).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s